Aktuelles

" Jeder Teller Suppe, der verputzt wird, hilft die Teller in Malawi zu füllen"

Das Eine-Welt-Team lud am 5. Fastensonntag in St. Marien Kaunitz zum Fastenessen ein

Die Überschrift des diesjährigen Fastenessens: " Jeder Teller Suppe, der verputzt wird, hilft die Teller in Malawi zu füllen", wurde von den Besuchern in die Tat umgesetzt.
Am Ende waren die leckeren Suppen aufgegessen und es wurde ein stolzes Spendenergebnis von 1.003,16 Euro für das Malawi Projekt erzielt!

Der Waffelduft von frischgebackenen Waffeln vom 24/7 Jugendkirchenteam lockte eine Vielzahl von Besuchern schon morgens nach der Messe zum Stehcafé an.
Eine großes Dankeschön auch an die Kaunitzer Firmbewerber, die dieses Jahr bei den Vorbereitungen und der Durchführung des Fastenessens so tatkräftig mitgewirkt haben.
Ein vergelt´s Gott an alle, die dazu beitragen, den Menschen in Malawi zu helfen. Sie sind so glücklich und dankbar für die Unterstützung.
 
Das Foto zeigt eine Grupper der Firmbewerber mit einem "Zufallsgast"- ein Malawier Gregory Banda, mit seiner Frau und Tochter. Gregory lebt in Sennelager und ist bei der britischen Army. Zufällig auf das Malawi Projekt in Kaunitz gestoßen, kam er spontan zu Besuch und hat sich riesig gefreut Menschen zu finden, die sich für seine Heimat einsetzen.