Aktuelles

„Wer nachts nicht schläft sucht Gott“

  „Wer nachts nicht schläft sucht Gott.“

Kein Ostern ohne Menschen, die sich auf den Weg machen, keine Auferstehung ohne Aufstehen. Darum laden wir zu einem besonderen Ostererlebnis ein und besteigen in aller Frühe des Ostersonntags den Tönsberg. In der Ruine der Antoniuskapelle wollen wir den Tagesanbruch zu erleben, von der Auferstehung hören.   Treffpunkt ist der Parkplatz am Ende des Welschenweges in Oerlinghausen. Wir treffen uns dort um 5 Uhr - in aller Früh.

Der Sonnenaufgang ist um ca. 6.20 Uhr, so dass wir spätestens um 8.00 Uhr wieder in Verl sein werden.